Vull‘ Freid …

… und gånz an’gspannt schaun ma hiaz da Weihnåcht entgegn.
Die Zeit, sie kaun gråd gar net schnöl gnuag vergeh’n.
Dennoch verfliagt sie, so kummt’s uns vor,
hiaz gånz besonders schnöl, am End‘ vom Joahr.

Im Advent, der gånz besinnlichen und stüll’n Zeit
vor Weihnåchten, des Joahr, des is a schon weit‘
fortg’schritt’n in sein‘ Verlauf,
hiaz kummt die große Hektik auf!

Inmitten drin‘, in der ruhigen Zeit, im Advent,
då wird g’suacht, und g’schaut, und g‘rennt!
A jeder wortet schon gånz ang’spannt auf die ruhige Stund‘,
die, so hoff’ma Ålle, mit der Weihnåcht kummt.

 

Frohe Vorweihnåchtszeit!

 

Der Kommentar zu “Vull‘ Freid …