2017

Meine Trips 2017

Das StartUp 2017 ist gelungen: mit 60 Kilometer am 1. April 80 Kilometer am 2. April und 100 Kilometer am 9. April wurde die Saison eröffnet… Bei durchwegs Sonnenschein und Traumwetter zum Radeln konnte am 2. April die LipizzanerTour geradelt werden und am 9. April sogar schon ein Sprung ins kalte Wasser des Wildoner Badesees gewagt werden…

Am 18. Juni wurde mit dem FlachLandler80er das WormUp 2017 vollendet!
Show must go on!
B(in)O(n)T(our)A(gain) Ed. 2k17 ist vom 24. Juni bis 15. Juli gelaufen und kann sich sehen lassen:

2017 – Dans un pays loin d’ici…!

Hi all, die Interesse an meiner diesjährigen RadReise nach Frankreich zeigen und hier mit dabei sind. Hier mal vorab die geplante Route, die (NoNa, zu Hause!) in Österreich startet, und mich durch die Länder Italien und Schweiz ins Reich der Franken führen wird:

Alle sagten, das geht nicht. Aber dann kam einer, der das nicht wusste und hat es einfach gemacht …

Die einzelnen, inzwischen bereits gefahrenen Etappen der diesjährigen Tour werden chronologisch aufsteigend mit allen Details hier angezeigt.

Los gehts am 24. Juni 2017!

Find and follow me on Facebook:


Die Lipizzaner-Tour 2017

… Einsteig zu Hause, NoNa!

Sie führt über die Berge am Fuße der Gleinalpe im Norden und im mittleren Kainachtal in Mooskirchen wendet sie. En passant Köflach-Piber…

Mit mehr als 80 km Länge und über 1.200 Höhenmetern stellt sie, voll ausgefahren, durchaus eine anstrengende Tour dar:

Die Fotos entlang der Tour bei strahlendem Sonnenschein zeigen sie in ihrer vollen Pracht Anfang April 2017:

IstraCycling 2017

… ein spontaner KurzUrlaub in Istrien, der ist Ende April angesagt!

Ausgangspunkt und Ziel für die kleine Radtour auf der grünen Halbinsel Kroatiens ist Rovinj:

Die Tour am 30. April führt von Rovinj über Bale und Vodnjan nach Pula.

Click here to view the RovinjRidePostCard

Die Kulisse vom Amphitheater in Pula bietet einen perfekten Hintergrund:

Die Rückfahrt nach Rovinj führt über Fazana, Peroj und Barbariga entlang der Küste. Ein Teil der letzten paar Kilometer sind auf nicht befestigtem Untergrund zu fahren, die Straße wird gerade generalsaniert. Dennoch bietet die Aussicht auf die Olivenhaine und zur Küste ein wundervolles Panorama druchwegs entlang vom gesamten Tourverlauf.

#DerMitDemFahrrad
%d Bloggern gefällt das: